Schnelles Handeln verhindert größeren Brand

Posted on

Glück im Unglück hatte eine Familie aus Weiherhof in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Die Bewohner des Hauses in der Steilstraße bemerkten gegen 01:30 einen Brandgeruch im Inneren ihres Heimes und verständigten die Leitstelle, woraufhin die Feuerwehren aus Banderbach-Bronnamberg-Weiherhof und Zirndorf anrückten. 
Beim Eintreffen der ersten Einheiten waren der Geruch und eine leichte Rauchentwicklung noch immer deutlich wahrnehmbar.
Das Feuer war an der Dachkante des Gebäudes ausgebrochen und drohte sich in alle Richtungen auszubreiten. Um dies zu verhindern, musste zunächst das Dach geöffnet werden. Anschließend wurde der betroffene Bereich abgelöscht und mittels Wärmebildkamera kontrolliert.
Durch das schnelle Handeln der Anwohner konnte das Feuer noch rechtzeitig lokalisiert werden, weswegen der Schaden sich auf einen kleineren Bereich am Dach begrenzt und ein größerer Dachstuhlbrand verhindert werden konnte.