Mehrere Feuerwehreinsätze durch Gewitterfront

Posted on

Um kurz nach 18:00 Uhr fegte, wie bereits des Öfteren in diesem Jahr, eine Gewitterfront über Zirndorf hinweg. Hagel, Regen und Wind sorgten dabei für zahlreich abgeknickte Äste, vollgelaufene Keller und diverse weitere sturmbedingte Schäden.
In nur zweieinhalb Stunden mussten so 25 Einsätze durch die Feuerwehr abgearbeitet werden, womit die Gesamteinsatzzahl, für das Jahr 2021, auf 250 anstieg. Stellenweise waren 8 Fahrzeuge samt Besatzung unterwegs, um parallel die verschiedenen Einsatzstellen abarbeiten zu können.
Nach ungefähr 3 Stunden war dann das Schlimmste vorbei und die zuvor ausgerufene Wachbesetzung konnte wieder aufgelöst werden.