Personensuche an der Grenze zu Tschechien

Posted on

Am Nachmittag des 11.10.2021 wurde die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Zirndorf angefordert um bei der Suche nach der achtjährigen Julia zu helfen. Nach einer längeren Anreise zur Einsatzstelle in Waldmünchen an der tschechischen Grenze, sowie einer Lagebesprechung mit der örtlichen Einsatzleitung, wurde den Kräften aus Zirndorf ein Suchbereich im Grenzwald zugeteilt. Die Suche wurde durch Wetter und Gelände erschwert, jedoch schlugen sich die Hunde und Hundeführer tapfer und durchkämmten das Gelände bis tief in die Nacht hinein. Julia konnte im zugeteilten Gebiet leider nicht gefunden werden, jedoch konnte durch den Einsatz der Hunde der Suchradius weiter eingeschränkt werden.
Gegen ca. 3 Uhr am Morgen war der Einsatz für die Rettungshundestaffel Zirndorf beendet und die Einheiten begaben sich wieder auf die Heimreise.
Insgesamt waren bis zum Dienstagmorgen 117 Hunde, sowie über 1000 Einsatzkräfte auf der Suche nach Julia. Das Mädchen wurde schließlich am Dienstagmittag, nach zwei Nächten im Wald, auf tschechischem Staatsgebiet gefunden.

Einen weiteren Bericht zum Einsatz der Zirndorfer Spürnasen gibt es auf Nordbayern