Flammen in Wohncontainer

Posted on

Am Freitag Vormittag, kurz nach 10 Uhr, wurde die Zirndorfer Feuerwehr mit dem Stichwort „Rauchentwicklung im Freien“ an die Rothenburger Straße alarmiert. In der dortigen Asylunterkunft war die Einrichtung eines Wohncontainers in Brand geraten. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren alle Bewohner bereits evakuiert. Das Feuer in dem Container wurde durch das beherzte Eingreifen des Sicherheitsdienstes klein gehalten, weswegen die für die Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten anfielen.
Im Anschluss wurden alle Bereiche auf Glutnester kontrolliert und die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Kriminalpolizei abgesichert.
Glücklicherweise wurden weder Bewohner, noch Personal des Sicherheitsdienstes bei dem Brand verletzt. Danke dem schnellen Handeln konnte ein Ausbreitung auf die anderen Anlagenteile verhindert werden, so dass es dort zu keinem größeren Brand (wie im Februar 2018) kommen konnte. Der Wohnraum ist allerdings, durch Hitze und Rauchentwicklung bedingt, vorerst nicht mehr nutzbar.