Unfall mit Motorrad

Am vergangenen Dienstag kam es auf der Wallensteinstraße, in Richtung Jahnstraße, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem PKW. Bei diesem wurde der Zweiradfahrer verletzt und musste bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt werden. Während die Feuerwehr den Rettungsdienst bei seinen Maßnahmen unterstütze, wurde zeitgleich das Austreten weiterer Betriebsstoffe verhindert und anschließend das Motorrad von der Straße entfernt.
Um während Einsatz und anschließender Unfallaufnahme niemanden an der Einsatzstelle zu gefährden, musste die Wallensteinstraße in Richtung Mühlstraße gesperrt werden.
Nachdem abschließend die Polizei ihre Arbeiten beendet hatte, konnte die Straße wieder freigegeben werden und alle Einheiten der Feuerwehr machten sich auf den Rückweg .

Mustang im Garten

Am späten Montagabend schickte die Leitstelle die Feuerwehren Anwanden-Lind und Zirndorf in die Schwabacher Straße, Höhe Weitersdorfer Straße, in Anwanden. Dort angekommen fanden die Feuerwehren einen PKW vor, der durch den Unfall in ein Grundstück in der Nähe der Straße geschleudert wurde. Es konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, denn der Fahrer des Mustangs und dessen Beifahrer waren bereits außerhalb des Wagens und somit nicht eingeklemmt. Beide waren verletzt und wurden durch die Feuerwehr bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. 
Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die Batterie des Sportwagens abgeklemmt und auslaufenden Betriebsstoffe aufgefangen.
Für die Bergung des Mustangs wurde dieser mit der Winde des Rüstwagens bis zur Grundstücksgrenze gezogen, da der Kran des Abschleppfahrzeuges diesen sonst nicht hätte erreichen können.
Nach guten 2 Stunden war der Einsatz abgearbeitet und die Fahrzeuge der Feuerwehren konnten wieder einrücken.

Kommandantenwahl

Bereits vor einigen Wochen wurden die aktiven Mitglieder der Feuerwehr Zirndorf vom 1. Bürgermeister, Thomas Zwingel, zur Kommandantenwahl geladen. Aufgrund der aktuellen Situation fand diese in der Paul-Metz-Halle statt.
Gleich nach der Begrüßung stand die Wahl des 1. Kommandanten an, bei welcher der bisherige 1. Kommandant Jochen Bernecker in seinem Amt bestätigt wurde.
Bei der anschließenden Wahl des stellvertretenden Kommandanten wurde Thomas Ristau zum Nachfolger von Frank Sandner gewählt.
Nach den Wahlen sprach Jochen Bernecker noch über die vergangene Amtsperiode mit ihren Höhen und Tiefen und gab einen kurzen Ausblick auf die nächsten 6 Jahre. Dabei wird es besonders um den Neubau der Feuerwache Zirndorf gehen, welcher bereits seit über 20 Jahren notwendig wäre.
Nach einigen Worten von Frank Bauer, Frank Sandner und Thomas Ristau wurde die Veranstaltung beendet.
Abschließend möchte sich die Feuerwehr Zirndorf nochmal bei Frank Sandner für sein Engagement der letzten 6 Jahre bedanken und der neuen Führungsspitze viel Erfolg und starke Nerven für die nächsten Jahre wünschen.